Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und das Weihnachtsfest rückt immer näher. Mit jedem Tag wächst auch die Vorfreude auf die Weihnachtszeit und das Weihnachtsfest.

Weihnachten wird auf der ganzen Welt mit unterschiedlichen Bräuchen und Traditionen gefeiert. Über die österreichischen Bräuche wissen wir oft noch Bescheid bzw. sind diese uns sehr geläufig. Aber wie sieht es auf der restlichen Welt aus? Welche Weihnachtstraditionen und -bräuche haben sich dort entwickelt?

Wir werfen einen Blick auf 4 unterschiedliche Weihnachtsbräuche:

 

Auf Rollerblades zur Weihnachtsmesse

Weihnachten in Venezuela ist eines der buntesten in Lateinamerika und der ganzen Welt. Im ganzen Land sind große Feuershows zu sehen. In Caracas ist es eine lieb gewordene Tradition, dass die Einheimischen mit Rollerblades zur Weihnachtsmesse fahren. Die Straßen Caracas sind in dieser Zeit gesperrt, da sich die Familien nach der Messe auf der Straße zum Essen, musizieren, tanzen und feiern versammeln. Für die Menschen der Hauptstadt ist dies eine wunderbare Möglichkeit, Traditionen aufrechtzuerhalten sowie Familien und Gemeinschaften zusammenzubringen.

 

Die Philippinen lieben Weihnachten

Auf den Philippinen lieben und feiern die Menschen gerne Weihnachten und das am besten so lange wie möglich. Weihnachtslieder werden in den Geschäften häufig schon ab September gespielt, und in den großen Städten wie Manila beginnt bereits der Weihnachtsverkauf. Der Höhepunkt der Weihnachtsfeiern ist mit der „Hahnenschreimesse“ (Mitternachtsmesse) erreicht. Gleich im Anschluss an die Messe – oft in den frühen Morgenstunden – trifft sich die ganze Familie zum gemeinsamen Essen und Feiern. Die Feierlichkeiten sind an dieser Stelle aber noch nicht vorbei. Sie dauern bis zum ersten Sonntag im Januar, an dem die Philippinen traditionell das Dreikönigsfest feiern.

 

In Schweden gibt’s Ente

In Schweden gibt es die Ente zu Weihnachten nicht etwa aus dem Backrohr – nein – an Heiligabend gibt es sie nachmittags im Fernsehen. Seit der Erstausstrahlung des Weihnachtsspezials von Donald Duck ist die Folge „From All of Us to All of You“ fester Bestandteil des Weihnachtsfestes. Aber natürlich darf bei den Schweden der Glühwein = „Glögg“ nicht fehlen. Dieser wird vom ersten Advent bis zum 13. Jänner, besser bekannt als Knut, getrunken.

 

La Befana – Die Italiener und ihre Hexe

In Italien wird Weihnachten über einen ganzen Monat – von 6. Dezember bis 6. Jänner gefeiert. An diesem 6. Jänner, ist der große Weihnachts- und Geschenketag für die Kinder – „La Befana“. Es heißt, sie sei die Frau des Weihnachtsmanns und ist die gute und liebe Hexe. Die Kinder stellen am Abend davor ihre Schuhe vor den Kamin oder hängen ihre Strümpfe dran. Nachts wenn die Kinder dann fest schlafen, legt sie den braven Kindern ihre Geschenke und den schlimmen Kindern kleine Kohlestücke hinein. Am Morgen des 6. Jänner ist dann zum Abschluss der Feierlichkeiten die Freude der Kinder nochmal besonders groß.

 

Weihnachten im Conference Center Laxenburg 1

 

Die Traditionen der einzelnen Länder sind oft sehr unterschiedlich. Was aber alle Länder gemeinsam haben, ist, dass Unternehmen mit Ihren MitarbeiterInnen das gemeinsame, vergangene Jahr Revue passieren lassen, das bevorstehende Weihnachtsfest feiern und an dieser Stelle DANKE sagen möchten.

 

 

Weihnachten im Palais Niederösterreich 1

 

Haben Sie schon Ihre Unternehmensweihnachtsfeier geplant? Wenn nicht, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür!

Das Palais Niederösterreich und das Conference Center Laxenburg wird gemeinsam mit Ihnen Ihre perfekte, kreative, klassische, traditionelle aber auf jeden Fall außergewöhnliche Weihnachtsfeier planen. Sie werden ein unvergessliches Fest mit Ihren MitarbeiterInnen verbringen.

 

Weihnachten im Conference Center Laxenburg 2

 

Hier finden unser Weihnachtsgeschenk für Ihre Weihnachtsfeier.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Jetzt für mein Event anfragen